Hier werden die Seitenrahmen angehoben, die Beine …

Bild bett

…montiert und eine Obermatratze aufgelegt. Die mehrteilige, meist elektrisch verstellbare Liegefläche ermöglicht es dem Patienten, in verschiedenen Positionen zu liegen, was zu einer unnatürlichen, zum Schlafen eher ungeeigneten Liegeposition führt.

Sie werden feststellen, dass der Lattenrost in der Regel ein paar Zentimeter kleiner ist als der Bettrahmen. Nur so findet der Lattenrost ausreichend Platz und einen festen Halt im Bettrahmen. Die daraus resultierende Flexibilität ist die Grundvoraussetzung für einen kontinuierlichen und erholsamen Schlaf und eine bequeme Liegeposition.

Dem ersten starren Modell folgten schnell weitere Entwicklungen, die individuelle Einstellmöglichkeiten durch stufenweise klappbare Kopf- und Fußteile boten. Neben Matratzen produziert das Stuttgarter Unternehmen auch hochwertige Lattenroste. Die Erfahrung in der Federholztechnik ermöglicht die Entwicklung hochwertiger Produkte. Das verwendete Buchenholz stammt aus der Umgebung der Schwabischen Alb.

Die Lattima-Unterfederung wurde 1975 im Stiftung Warentest mit der Höchstnote “sehr gut” ausgezeichnet, was die Marke Röwa deutschlandweit bekannt machte. Die elektrischen Lattenroste können über ein Bedienelement am Bett oder über eine drahtlose Funksteuerung bedient werden. Wenn eine Freigabeschaltung vorhanden ist, fließt der Strom nur, wenn die Bedientaste gedrückt wird. Elektrosmog, der das Wohlbefinden empfindlicher Menschen beeinträchtigt, wird somit nicht erzeugt.

Hier werden die Seitenrahmen angehoben, die Beine …
Diese Website benutzt Cookies.
Akzeptieren
Nur notwendige Cookies